Klima

  • Weitere Klima-Rückzieher: „Eine sich erwärmende Arktis trieb die Erde in die kleine Eiszeit“

    Cap Allon

    Sie tun so, als sei dies eine neue Nachricht, als hätte noch nie jemand daran gedacht: „Wissenschaftler entdecken, dass eine sich erwärmende Arktis die Erde in die kleine Eiszeit getrieben hat“. Sie nennen es sogar „überraschend“.

    Wie Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 23 Jan 2022 | 11:00

  • Die bizarren Vorhersagen des UK Met Office…

    die nichts mit Wettervorhersage zu tun haben [A. d. Übers.]
    The Spectator

    Wird die Regierung, nachdem sie die BBC-Gebühren eingefroren hat, als Nächstes das Wetteramt ins Visier nehmen?

    Unser nationaler Wettervorhersagedienst, der den größten Teil seiner Einnahmen aus Vereinbarungen mit Regierungsstellen bezieht, ...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 23 Jan 2022 | 8:00

  • Volker Quaschning: Kernenergie ist schlecht, weil sie konstant liefert!

    Wer sich das Interview mit Professor Quaschning bei der Deutschen Welle zum Thema EU-Taxonomie von Kernenergie ansieht, der kann schon ins Staunen kommen. (Abbildung: Screenshot YouTube) Zunächst verortet Quaschning Norwegen in die EU, was schon einmal verblüffend ist. Als er nämlich gefragt wird, ob Deutschland in Sachen Nein zur Kernenergie in der EU! nicht sehr isoliert dasteht, führt er neben EU-Schwergewichten wie Österreich, Dänemark auch Norwegen an, die keine Kernenergie einset...

    Quelle: Kalte Sonne | 23 Jan 2022 | 7:30

  • Deutschland heute mal wieder braunes Kohle- und Gasland!
    ...

    Quelle: KLIMANEWS | 22 Jan 2022 | 20:53

  • Genderverbot in Bremerhaven und Aktivisten rasten aus!
    Wo liegt das Problem?...

    Quelle: KLIMANEWS | 22 Jan 2022 | 20:38

  • Fridays for Future vs. Cem Özdemir!
    Klimaschützer vs. Grüne....

    Quelle: KLIMANEWS | 22 Jan 2022 | 20:36

  • Energieindustrie treibt Technologien zur Emissionsreduzierung voran – Ein bevorzugter Weg, um die Welt auf der Suche nach Mineralien auseinander zu reißen

    Terry Etam, BOE REPORT

    Der Beginn eines neuen Jahres ist oft eine Zeit der Besinnung, der Ruhe und der Zielsetzung. Minus 30 Grad und Hosen, die nicht mehr passe...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 22 Jan 2022 | 19:00

  • Die Klimaschau von Sebastian Lüning: Wie Wasserkraft in Portugal die Kohle verdrängte

    Die Klimaschau informiert über Neuigkeiten aus den Klimawissenschaften und von der Energiewende.

    Themen der 91. Ausgabe: 0:00 Begrüßung <...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 22 Jan 2022 | 17:00

  • Kleine Stromanbieter sind pleite oder verdoppeln die Preise – ärmere Kunden ächzen unter hohen Kosten

    von AR Göhring

    Daß Ökostrom aus Wind- und Solarenergie nicht billig, sondern wegen der geringen Leistungsdichte sehr teuer ist, haben alle, die an die berühmte „Kugel Eis“ im Monat glaubten, schon gelernt. Nun kommt noch eine Lektion hinzu: Bei Knappheit der fossilen Grundversorgung explodieren die Gaspreise derart, daß günstige Anbieterfirmen kollabieren – 39 bundesweit bis jetzt.

    Folge: Die Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 22 Jan 2022 | 14:00

  • Klima : Schwarzseherei verkauft sich besser*

    Wolfgang Kaufmann (Red. PAZ)*

    Wirrwarr um Referenzwerte :

    Deutscher Wetterdienst mogelt bei den Zahlen zur Erderwärmung

    =============================================

    Am 23. Februar 2021 gaben Frank Kaspar, Florian Imbery und Karsten Friedrich von der Abteilung Klimaüberwachung beim Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenb...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 22 Jan 2022 | 14:00

  • Woher kommt der Strom? Regenerativ starker Jahresanfang

    Das Jahr 2022 begann in der ersten Kalenderwoche bis zum 9.1.2022 (Abbildung) so, wie sich unsere Freunde der Energiewende das so vorstellen. Der Wind wehte zeitweise sehr stark, die Windstromerzeugung fiel insgesamt entsprechend hoch aus. Im Begriff „zeitweise“ liegt die Problematik: In den neun analysierten Tagen gab es...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 22 Jan 2022 | 11:00

  • Yale-Klimaforscher sollten wieder zur Schule gehen, weil sie ein Wetterjahr mit dem Klimawandel gleichsetzen

    Anthony Watts

    In einem kürzlich veröffentlichten Artikel mit dem Titel „Warmest U.S. December in history caps a stormy, mostly-sizzling year“ (etwa: der wärmste Dezember in der Geschich...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 22 Jan 2022 | 8:00

  • Das Kind nachts allein im Spielwarengeschäft

    Wer hat als Kind nicht davon geträumt abends im Spielzeuggeschäft eingeschlossen zu werden und die ganze Nacht sich nach Herzens Lust auszutoben? Für Simone Peter, Lobbyistin der Windkraftindustrie, wird dieser Traum im übertragenen Sinne nun wahr. Eine neue Regierung wird ihrer Branche die Tür zum Spielzeugladen aufschließen oder soll man besser sagen die Türen zu den Tresoren mit dem Geld? In einem Interview bei Klimareporter zeigt Peter, dass Physik für Sie keine Rolle spielt, und...

    Quelle: Kalte Sonne | 22 Jan 2022 | 7:30

  • Globale Agentur verbreitet Angst mittels Falsch-Informationen

    Gregory Wrightstone und Kip Hansen

    Einem aktuellen Bericht der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) zufolge hat die Zahl der Naturkatastrophen in den letzten 50 Jahren dramatisch zugenommen. Laut dem WMO-Atlas über Sterbli...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 21 Jan 2022 | 19:00

  • Energieversorgung: Ein Vorgeschmack auf den Blackout*

    Norman Hanert (Red. PAZ)*

    Folgenschwerer Stromausfall in Berlin :

    Drei Minuten Störung haben eine Kettenreaktion ausgelöst

    ========================================================

    Der „Green Deal“ der EU-Kommission und die Pläne der Bundesregierung für Elektromobilität, Wärmepumpen und eine CO₂-arme Industrieproduktion ...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 21 Jan 2022 | 16:00

  • Das GRÜNE REICH!
    ...

    Quelle: KLIMANEWS | 21 Jan 2022 | 14:16

  • Bremen ruft vielleicht doch die epidemische Notlage aus?
    Nachdem sich Unzählige infiziert haben und die Krankenhausbetten knapp werden …...

    Quelle: KLIMANEWS | 21 Jan 2022 | 11:14

  • Die Tragik einer Klimaschützerin

    Die Natur schützen zu wollen ist etwas Gutes. Wenn dabei allerdings Blödsinn verbreitet wird, dann ist das schlecht. In diesem Fall besteht der Blödsinn aus ganz neuen Wortschöpfungen: Langzeittoten. Ute Bauer erfindet sie auf Twitter in Zusammenhang mit der Kernenergie und sie geizt nicht mit Zahlen. Mehrere Millionen Langzeittote habe es schon gegeben durch Unfälle in Kernkraftwerken. Sie selbst bezeichnet sich als Realo Grün, da mag man besser nicht wissen, wie Fundamentalo Grüne w...

    Quelle: Kalte Sonne | 21 Jan 2022 | 7:30

  • Elektroautos im Kältetest

    Das Motormagazin Grip (RTL2) hat drei Elektroautos einem Wintertest unterzogen. Die Tester wollten wissen, wie es um die Reichweite von drei Kleinwagen im Winter bestellt ist. Getestet wurden ein VW e-Up, ein Renault Zoe Z.E. 40 und ein Hyundai IONIQ Elektro. Es ist ja eigentlich eine Binse, dass die Hersteller von Fahrzeugen beim Verbrauch gerne von Werten ausgehen, die unter optimalen Bedingungen ermittelt wurden. Das ist auch bei Verbrennern so. Kaum ein Fahrzeug wird im täglichen Betrie...

    Quelle: Kalte Sonne | 20 Jan 2022 | 7:30

  • Tagesschau vermeldet Sensation: Stromtransport per Schiff!

    Wer hätte das gedacht? Die Tagesschau berichtet über die Produktion von Grünem Wasserstoff in Australien. Ein Leverkusener Chemieunternehmen will zukünftig im sonnenbegünstigten Australien grünen Wasserstoff produzieren, der in den Werken in Asien, Nordamerika und Europa eingesetzt werden soll. Relativ unscheinbar wird vermerkt: “Der Wasserstoff soll danach mit Elektrolyse aus Wasser gewonnen werden. Der dafür benötigte Strom soll aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen und mit Sp...

    Quelle: Kalte Sonne | 19 Jan 2022 | 7:30

  • Waldbrand in Colorado – mitten im Winter

    Wie Italien ohne Atomkraft auskommt Die Antwort darauf lautet einem Artikel bei n-tv: eher nicht so gut. “Unter den G7-Staaten, den sieben größten Industrienationen, ist Italien der einzige ohne eigene Atomkraftwerke. Bereits seit mehr als 30 Jahren produziert das Land keinen Atomstrom mehr. Das Abschalten der Reaktoren wurde 1987, anderthalb Jahre nach der Katastrophe von Tschernobyl, in einer Volksabstimmung beschlossen und bis 1990 umgesetzt. 2011 bestätigte ein weiteres Referendum d...

    Quelle: Kalte Sonne | 18 Jan 2022 | 7:30

  • Dena: Weiterhin steuerbare Kraftwerke notwendig

    In einem Gastbeitrag auf En-Former.com, dem Energieblog von RWE, beschreiben Pascal Hader und Christoph Jugel von der dena die Rolle von Gas in einem klimaneutralen Deutschland. “Aktuell besteht die Energieversorgung in Deutschland zu knapp 60 Prozent aus fossilen gasförmigen und flüssigen Energieträgern. Erdgas spielt dabei eine bedeutende Rolle zur Wärmebereitstellung im Gebäudesektor (42 Prozent) sowie in der Industrie (38 Prozent für energetische, prozessuale und stoffliche Nutzu...

    Quelle: Kalte Sonne | 17 Jan 2022 | 7:30

  • Klimaschau #91: Wie Wasserkraft in Portugal die Kohle verdrängte

    Themen der 91. Ausgabe der Klimaschau:–Wie schlimm steht es um das Eis der West-Antarktis?–Wasserkraft-Wunder in Portugal

    Der Beitrag Klimaschau #91: Wie Wasserkraft in Portugal die Kohle verdrängte erschien zuerst auf Kalte Sonne.

    ...

    Quelle: Kalte Sonne | 16 Jan 2022 | 13:55

  • Scientists for Future mit unwissenschaftlichen Methoden von vorgestern

    Von Dr. med. Peter Kegel und Rainer Klute

    Kernenergie sei gefährlich und tauge nicht als Mittel gegen den Klimawandel. Das ist häufig in Presseartikeln zu lesen. Oft verweisen die auf die »Scientists for Future«, die dies in einem im Herbst 2021 veröffentlichten Papier behaupteten. Aber stimmt das eigentlich? Nein, einem Faktencheck halten die Behauptungen der »Scientists« nicht stand. Um zu dem von ihnen gewünschten Ergebnis zu kommen, müssen die »Sc...

    Quelle: Nuklearia | 16 Jan 2022 | 11:24

  • Die Ökonomisierung der Landschaft

    Universität Innsbruck: Unter­gang der Liangzhu-Hoch­kultur durch Klima­ver­änderung ver­ur­sacht Die Ausgrabungsstätte Liangzhu in Ost-China gilt als eines der bedeutsamsten Zeugnisse der chinesischen Hochkultur. Vor mehr als 5000 Jahren verfügte die Stadt bereits über eine komplexe Wasserversorgung. Massive Überschwemmungen ausgelöst durch anomal intensive Monsunregen verursachten den Kollaps, wie ein Team mit Beteiligung des Geologen Christoph Spötl in Science Advances zeigt....

    Quelle: Kalte Sonne | 16 Jan 2022 | 7:30

  • Wasserstoff aus Meerwasser

    Der Autozulieferer Schaeffler stellt ein Projekt zur Gewinnung von Wasserstoff aus Meerwasser vor. Im Grunde ist es in erster Linie ein Verfahren, um aus ”schmutzigem” Meerwasser hochreines Wasser herzustellen, aus dem Wasserstoff gewonnen werden kann. “Die Funktionsfähigkeit seiner Wasseraufbereitung hat Hydron nach Angaben von Schaeffler bereits in einer auf der niederländischen Nordseeinsel Texel betriebenen Testanlage nachgewiesen. Als Teil von Schaeffler arbeitet das Hydron-Team...

    Quelle: Kalte Sonne | 15 Jan 2022 | 7:30

  • EU-Kommission nimmt Kernenergie in Finanztaxonomie auf

    Kurz vor dem Jahreswechsel hat die EU-Kommission schnell noch ihren lange erwarteten Entwurf einer Taxonomie-Verordnung veröffentlicht. Kernenergie ist danach »grün«, Erdgas übergangsweise auch. Hier ein Überblick und eine erste Bewertung.

    Der Entwurf zur Taxonomieverordnung ging zunächst an diverse Pressevertreter und fand bald darauf seinen Weg zu verschiedenen Websites. Er kann zum Beispiel Quelle: Nuklearia | 2 Jan 2022 | 22:03

  • Weltweit Mahnwachen: Klimaschützer protestieren gegen die Stilllegung deutscher Kernkraftwerke

    Abschied von den sanften Riesen: Klimaschützer in aller Welt trauern um drei deutsche Kernreaktoren – Mahnwachen vor deutschen Einrichtungen

    Am 29. und 30. Dezember 2021 hielten Klimaschützer auf der ganzen Welt Mahnwachen vor deutschen Botschaften und Konsulaten ab, um sich von drei der letzten sechs in Deutschland verbliebenen Kernreaktoren zu verabschieden. Aktivisten aus Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, Polen, den Philippinen, Portugal, S...

    Quelle: Nuklearia | 30 Dec 2021 | 15:34

  • »Adé, Klimaschutz!« – Nuklearia nimmt Abschied von drei Kernkraftwerken

    Drei der sechs noch verbliebenen deutschen Kernkraftwerke gehen am Jahresende endgültig vom Netz. Deutschland verliert damit mitten in Energie- und Klimakrise 4.200 Megawatt CO₂-freier Stromerzeugung. Die Nuklearia begeht diesen traurigen Anlass durch (coronagerechte) Abschiedstreffen im kleinen Kreis an den Kraftwerken. Interessierte können sich gern anschließen. Eigene Plakate sind erwünscht.

    Abschiedstreffen an den Kernkraftwerken

    Das ...

    Quelle: Nuklearia | 27 Dec 2021 | 14:32

  • Internationaler Protest gegen Atomausstieg in Berlin

    Klimaaktivisten aus aller Welt demonstrierten gegen die Abschaltung der deutschen Kernkraftwerke 

    Kernkraftbefürworter aus 20 Ländern und vier Kontinenten versammelten sich am Samstag in Berlin, um gegen den deutschen Atomausstieg zu protestieren. Hauptredner war der amerikanische Klimaforscher Dr. James Hansen. Er hatte bereits 1988 den US-Kongress vor dem Klimawandel gewarnt.

    Quelle: Nuklearia | 15 Nov 2021 | 13:28

  • Klimaforscher James Hansen: Atomausstieg trägt zum Artensterben bei

    Der Weiterbetrieb der sechs deutschen Kernkraftwerke kann die Ausrottung von über 100 verschiedenen Tierarten verhindern. Das sagt der Klimawissenschaftler Dr. James Hansen in einer Videobotschaft an die Klimaschützer in Deutschland.

    Videobotschaft von Dr. James Hansen

    Hansen...

    Quelle: Nuklearia | 11 Nov 2021 | 10:12

  • Klimaforscher James Hansen spricht bei Pro-Atom-Demo in Berlin

    Für die Kernenergie und gegen die Stilllegung der letzten sechs deutschen Kernkraftwerke protestieren Aktivisten aus Deutschland, Europa und aller Welt am 13. November in Berlin. Angesichts von Energie- und Klimakrise sei der Weiterbetrieb der Anlagen unverzichtbar, die Stilllegung unverantwortlich.

    Die Protestaktion findet von 14 bis 17 Uhr auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor statt. Veranstalter sind der Nuklearia e. V. aus Deutschland, FOTA4Climate aus Polen, Mothers for ...

    Quelle: Nuklearia | 3 Nov 2021 | 7:32

  • Climate scientist James Hansen speaks at pro-nuclear demonstration in Berlin

    Activists from Germany, Europe and around the world are protesting for nuclear energy and against the closure of the last six German nuclear power plants on November 13 in Berlin. In the wake of the energy and climate crisis, the continued operation of these plants is indispensable, while decommissioning them would be irresponsible.

    The protest will take place from 2 to 5 p.m. on Pariser Platz at the Brandenburg Gate. Organizers are Nuklearia from Germany, FOTA4Climate from Poland,...

    Quelle: Nuklearia | 3 Nov 2021 | 7:32

  • Stellungnahme des Nuklearia e. V. zum Nutzen der Kernenergie für Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit

    Am 9. August 2021 veröffentlichte der Weltklimarat (IPCC) den ersten Band »Naturwissenschaftliche Grundlagen« seines sechsten Sachstandsberichts zum Klimawandel (AR6). Wir haben unsere bisherige Klimaposition im Licht dieser Erkenntnisse überprüft und überarbeitet. Außerdem haben wir den Nutzen der Kernenergie für eine nachhaltige Entwicklung aufgenommen. Das Ergebnis legen wir hier vor.

    Quelle: Nuklearia | 19 Oct 2021 | 23:11

  • Angriff auf Nuklearia-Mitglieder bei Klimastreik

    Beim Klimastreik am Freitag vor der Bundestagswahl war die Nuklearia dabei, unter anderem in Köln, Frankfurt, München oder Kiel. In Berlin wurden zwei unserer Mitglieder Opfer eines gewalttätigen Angriffs.

    🇺🇸 An English version of this text is available ...

    Quelle: Nuklearia | 26 Sep 2021 | 14:15

Seite aufgebaut in 4.564 Sekunden