Klima

  • Einige Fakten zu Omicron!
    Krankenhäuser und Hausärzte im gesamten südlichen Afrika berichten zunehmend, dass die Symptome des aggressiven neuen Covid-Stammes Omicron laut verschiedenen Medien in Südafrika an diesem Wochenende „ungewöhnlich, aber sehr mild“ sind. Rund 90 Prozent aller Neuinfektionen in der Region Johannesburg werden inzwischen durch den Omicron-Stamm verursacht, aber bislang scheinen die Covid-Sterblichkeitsrate und sogar die Krankenhauseinweisungen nicht […]...

    Quelle: KLIMANEWS | 29 Nov 2021 | 12:28

  • Winter 2021/22 – Eher normal bis mild?

    Stefan Kämpfe

    Die nachfolgende Zusammenstellung ist keine sichere Prognose, denn seriöse Langfristprognosen gibt es nicht! Doch wie in den letzten Jahren, soll ein vorsichtiger Ausblick auf den kommenden Winter gewagt werden. Dabei werden die wesentlichen, bekannten Ursachen für den Charakter der Winterwitterung beleuchtet, wobei sich die Dominanz natürlicher Prozesse zeigt; anthropogene (menschliche) Einflüsse spielen höchsten...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 29 Nov 2021 | 11:00

  • Energiebedarf Deutschlands und die Planungen der neuen Regierung

    Nach den Plänen der bisherigen und der vermutlichen neuen Bundesregierung soll zur Rettung des Weltklimas der Ausstieg aus der Atomkraft 2022, aus der Kohle bis 2030 und aus dem Gas bis 2040 erfolgen. Man hört immer nur von immer neuen Erfolgsmeldungen der `erneuerbaren Energien´ im Stromsektor, die ja diese Ausstiege irgendwie kompensieren sollen, aber wie sieht es mit dem tatsächlichen Energieverbrauch in Deutschland aus.

    von Andreas Hoemann

    Bis zum Jahr 2018 wurde auf ...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 29 Nov 2021 | 8:00

  • Artenschutz adieu

    In ihrem Podcast beim MDR fabuliert Claudia Kemfert von DIW über – festhalten – Versorgungssicherheit. Die will sie mit Erneuerbaren Energien gewährleisten. Dafür soll der Umweltschutz dran glauben. “Nichts gegen Artenschutz und Umweltschutz. Aber wir brauchen Versorgungssicherheit an erster Stelle.” Mit wetterabhängigen Stromquellen soll also Versorgungssicherheit hergestellt werden. Wie bitte soll das funktionieren? Wir schauen uns einen grauen Novembertag im Jahre 2021 an, den...

    Quelle: Kalte Sonne | 29 Nov 2021 | 7:30

  • Schottland fällt 14 Millionen Bäume, um Platz für Windräder zu machen!

    Adam Houser

    In Schottland, dem Austragungsort des 26. Klimagipfels der Vereinten Nationen (COP26), wurden 14 Millionen Bäume gefällt, um Platz für neue Windkraftanlagen zu schaffen. Wie The Herald berichtet, wurden die Bäume für 21 Windturbinenprojekte entfernt.

    „Die schottische Regierung hat zwar versichert, dass mehr Bäume gepflanzt wurden...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 28 Nov 2021 | 19:00

  • „Wir haben zu lange abgedrehten Klimawandelskeptikern zugehört“ – sagt ZDF-Wissenschaftsjournalist

    von AR Göhring

    Die #allesdichtmache-Affäre um Jan Josef Liefers zeigte es: Es sind heuer vor allem Journalisten, die totalitäre Narrative wie „Weltuntergang“ durchzusetzen versuchen und damit Politiker vor sich hertreiben.

    TerraX und andere jahrzehntealte Wissenschaftsformate von ARD, ZDF und ihren vielen kleinen Sendern einschließlich deren Internetauftritten sind in den letzten Jahren zu Verkündern des Klima- und Ökoalarmismus geworden. Kaum noch eine ÖR-N...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 28 Nov 2021 | 17:00

  • Wegen Atomausstieg: Deutschland braucht neue Lückenbüsser-Kraftwerke

    Die Versorgung nur mit erneuerbarer Energie funktioniert nicht: Pünktlich zum Atomausstieg baut Deutschland neue Gaskraftwerke, die einspringen, wenn Wind und Sonne keinen Strom liefern. Das Gleiche steht wohl auch in der Schweiz bevor.

    von Alex Reichmuth

    Es hat eine gewisse Symbolik: Im südhessischen Biblis haben zwei Atomblöcke zuverlässig Strom produziert, bis sie 2011 nach dem Unfall von Fukushima auf Geheiss von Bundeskanzlerin Angela Merkel überst...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 28 Nov 2021 | 14:10

  • Klimaschau #82: Mehr Menschen sterben an Kälte als an Hitze

    Themen der 82. Ausgabe der Klimaschau: –Temperatur-Extreme fordern Todesopfer–Wolken und Erwärmung–Schutz gegen die Ozeanversauerung

    Der Beitrag Klimaschau #82: Mehr Menschen sterben an Kälte als an Hitze erschien zuerst auf Kalte Sonne.

    ...

    Quelle: Kalte Sonne | 28 Nov 2021 | 13:44

  • Energie aus Waldholz ist klimaschädlich…
    Die Ökos verbrennen aber weiter Holz im Kamin und Pelletofen....

    Quelle: KLIMANEWS | 28 Nov 2021 | 11:23

  • Die Klimaschau von Sebastian Lüning: Eiskernforscher entdecken Ansatzfehler in Klimamodellen

    Die Klimaschau informiert über Neuigkeiten aus den Klimawissenschaften und von der Energiewende.

    Themen der 81. Ausgabe: 0:00 Begrüßung <...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 28 Nov 2021 | 11:00

  • Zweifel an menschgemachter Landschaftsentwicklung während der Steinzeit

    Leserpost von Dipl. Ing. Martin Krohn: Einige Anmerkungen zur 81. Klimaschau zum Thema CO2 Erwärmung und Kühlwirkung von Aerosolen. In der Klimaschau wurde berichtet, dass der durchschnittliche Temperaturanstieg der letzten 170 Jahre etwa 1,1° beträgt. Der IPCC geht in den Modellen von einer Erwärmung durch menschliches CO2 von 1,5° aus und einer Abkühlung durch menschlich verursachte Aerosole von 0,4°, um die gemessenen 1,1° zu erreichen. Bei der Betrachtung wird von einer ausschli...

    Quelle: Kalte Sonne | 28 Nov 2021 | 7:30

  • Das Gift für Ungeimpfte!
    ...

    Quelle: KLIMANEWS | 27 Nov 2021 | 18:42

  • Eon-Chef schlägt Alarm. Stromnetz am Limit! Die Energiewende wirkt!
    Frau Kemfert und Fridays for Future wissen es sicherlich besser!...

    Quelle: KLIMANEWS | 27 Nov 2021 | 18:31

  • RKI ändert seine Ansicht! Geimpfte und Genesene nun doch eine Ansteckungsgefahr!
    Herr Dr. Kümel wieß mich heute auf neue Studien zur Ansteckungsgefahr bei Geimpften in Bezug auf Corona hin. Dort kommt man zu den Schluss, dass Geimpfte genauso ansteckend sind wie Ungeimpfte. Bei der Internetrecheche bin ich auf weitere Studien gestoßen. In denen geht man davon aus, dass Geimpfte weniger lange ansteckend sind als Ungeimpfte und […]...

    Quelle: KLIMANEWS | 27 Nov 2021 | 17:17

  • Kernkraft: Es geht vorwärts mit den Mini-KKW in Europa

    Bereits haben Frankreich und Grossbritannien den Bau kleiner modularer Reaktoren angekündigt. Nun will auch Rumänien mithilfe der USA solche Anlagen aufstellen: Die ersten dieser Werke sollen schon in sieben Jahren in Betrieb gehen.

    von Alex Reichmuth

    Die SVP fordert den Bau neuer Atomkraftwerke in der Schweiz. Denn die Energiestrategie 2050 des Bundes sei gescheitert. Doch bei den anderen Parteien winkt man ab. Neue AKW kosteten zuviel und käme...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 27 Nov 2021 | 14:00

  • Woher kommt der Strom? Kaum regenerativer Strom für Deutschland

    von Rüdiger Stobbe

    Ein Leser schrieb vergangene Woche: „Ich freue mich auf die Analyse der Tage 12. bis 17.11.21. Über Norddeutschland dichte Wolkendecke. Es wird kaum hell. Normal im November. Allerdings: kein bisschen Wind. Die Stromzukäufe aus den Nachbarstaaten müssen Rekordniveau haben.“ Der oben genannte Zeitraum verteilt sich auf zwei Analysewochen. Es gab in der Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 27 Nov 2021 | 8:00

  • Du lieber Himmel!

    Viel Licht aber auch viel Schatten in einem sehr ausführlichen Artikel in der Zeit, der sich mit dem Thema Windkraft beschäftigt. Ein ganzes Autorenteam (7 Journalisten) hat versucht das Thema zu greifen und hat es in 10 Punkte aufgeteilt. Davon sind viele Zielkonflikte bekannt, es ist aber gut, sie noch einmal so komprimiert zu sehen. Eine der Schattenseite des Artikels ist sicherlich der Bereich Fauna. Mal wieder werden alle Vögel über einen Kamm gescherrt und die Glasscheiben und der ...

    Quelle: Kalte Sonne | 27 Nov 2021 | 7:30

  • Total daneben: Versprechen von Low-Cost-Offshore-Windenergie ohne Substanz

    stopthesethings

    Europas große Winddürre hält unvermindert an. Zusätzlich zu den Problemen der Windflaute während COP26, wurden Behauptungen der Windindustrie, dass Offshore-Windenergie „kostenlos“ und immer billiger werde, völlig in Vergessenheit geraten – wieder einmal.

    In den letzten zwei Jahren hat Andrew Montford die Finanzberichte der britischen Offshore-Windkraftunternehmen genau im Auge behalten. Was die Bücher enthüllen, widerspricht dem Wirbel und der Pro...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 26 Nov 2021 | 17:00

  • Investigativer Journalismus

    Helmut Kuntz

    Wenn die Redaktion der Lokalzeitung (wegen der ständigen, penetranten GRÜN-Linken Agitation vom Autor üblicherweise als Franken-Prawda bezeichnet) zum Klima wiederholt ihre Propagandaschlacht führt, bekommt sie vom Autor öfter eine Stellungnahme.
    Damit die Redaktion nicht „not amused“ ist, wenn eine sich daraus entwickelnde Diskussion später auf EIKE zu lesen ist, weist der Autor vorab schon darauf hin, dass er darüber einen Artikel schreib...

    Quelle: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie | 26 Nov 2021 | 11:00

  • Der Koalitionsvertrag im Streiflicht

    Tech For Future rechnet vor, daß Deutschland auf die Einsparung von 1 Mrd. Tonnen CO2 Emission verzichtet. Der Grund: Die Abschaltung der letzten 6 Kernkraftwerke, spätestens zu Ende 2022. Wie man den Teufel mit dem Beelzebub austreibt, das zeigt eine Pressemitteilung des DIW. Keine Sorge, versucht man zu suggerieren, der Strom wird nicht knapp. Deutschland kann ja einfach mehr fossile Brennstoffe nutzen und im Zweifel Strom importieren. Darunter könnte dann Kohlestrom aus Polen sein, als...

    Quelle: Kalte Sonne | 26 Nov 2021 | 7:30

  • Spenden für dkS-Blog und Klimaschau

    Liebe Leser, Das Kalte-Sonne-Blog berichtet seit Februar 2012 und die Klimaschau seit Dezember 2020 über den Klimawandel und die Energiewende. In den Mainstreammedien dominiert leider noch immer die klimaalarmistische Berichterstattung. Wir klären auf, wo immer wir können und suchen weiter den fachlichen Dialog zur Alarmseite, trotz aller Widerstände. Unsere Autoren arbeiten ehrenamtlich und stecken viel Zeit in die Erstellung der Beiträge. Wir werden angetrieben von der tiefen Überzeu...

    Quelle: Kalte Sonne | 25 Nov 2021 | 10:35

  • Uralte Zeitzeugen belegen: Schon vor tausenden Jahren war es so warm wie heute

    Die Ukraine unterzeichnet laut Energoaton.com.ua ein Abkommen mit dem Kraftwerksbauer Westinghouse zur Errichtung von 24 GW Kernenergie-Kapazität bis 2040. +++ “Der Preisschock entlarvt die Mär von der billigen Grünen Energie”. Das meint Daniel Wetzel in einem Kommentar in der Welt (Bezahlschranke). “Viele Marktbeobachter rechnen damit, dass die Hochpreise für Erdgas nicht von langer Dauer sein werden. Der Markt wird es hier schon richten. Doch auf dem Strommarkt ist die Lage eine ...

    Quelle: Kalte Sonne | 25 Nov 2021 | 7:30

  • Klimaschau #81: Eiskernforscher entdecken Ansatzfehler in Klimamodellen

    Themen der 81. Ausgabe der Klimaschau: –Export grüner Energie-Technologie gerät ins Stocken–Aerosole informieren über CO2-Klimawirkung–Afrikas Bergwälder als unverhoffte Klimaretter

    Der Beitrag Klimaschau #81: Eiskernforscher entdecken Ansatzfehler in Klimamodellen erschien zuerst auf Kalte Sonne.

    ...

    Quelle: Kalte Sonne | 24 Nov 2021 | 14:39

  • Bank of America: Das sind die Kosten der Energiewende

    Blackout-News mit einem spannenden Artikel zu den Kosten der Energiewende. “Die Berechnung kommt auf weltweit 150 Billionen US-Dollar, die erforderlich wären, um in den nächsten 30 Jahren eine neutrale CO2 Bilanz zu erreichen. […] Die G7-Staaten haben sich im Juni 2021auf ihrem Gipfel verpflichtet, bis zum Jahr 2050 die Klimaneutralität mit einem Netto-Null-CO2-Ausstoss zu erreichen. Der Fahrplan dazu wurde von der internationalen Energieagentur (IEA) festgelegt. Der Fahrplan sieht al...

    Quelle: Kalte Sonne | 24 Nov 2021 | 7:30

  • Fridays For Future: Kommt jetzt eine grüne RAF?

    Ein aufsehenerregendes Interview im Spiegel mit dem linken Umweltaktivisten Tadzio Müller. Er verkehrt die Täter/Opferrollen komplett und rechtfertigt Gewalt und Sabotage als Notwehr. Mach kaputt, was Dich kaputtmacht, so lautet das Motto. Wer das Interview liest, der muss unweigerlich an Deutschland im Herbst denken, als die RAF (Rote-Armee-Fraktion) nämlich genauso argumentierte. Die Regierung ist/war schuld, sie ließ keine andere Wahl. Das Einzige, was in der Erzählung von Müller fe...

    Quelle: Kalte Sonne | 23 Nov 2021 | 7:30

  • Internationaler Protest gegen Atomausstieg in Berlin

    Klimaaktivisten aus aller Welt demonstrierten gegen die Abschaltung der deutschen Kernkraftwerke 

    Kernkraftbefürworter aus 20 Ländern und vier Kontinenten versammelten sich am Samstag in Berlin, um gegen den deutschen Atomausstieg zu protestieren. Hauptredner war der amerikanische Klimaforscher Dr. James Hansen. Er hatte bereits 1988 den US-Kongress vor dem Klimawandel gewarnt.

    In der Veranstaltung am Samstag erläuterte Hanse...

    Quelle: Nuklearia | 15 Nov 2021 | 13:28

  • Klimaforscher James Hansen: Atomausstieg trägt zum Artensterben bei

    Der Weiterbetrieb der sechs deutschen Kernkraftwerke kann die Ausrottung von über 100 verschiedenen Tierarten verhindern. Das sagt der Klimawissenschaftler Dr. James Hansen in einer Videobotschaft an die Klimaschützer in Deutschland.

    Videobotschaft von Dr. James Hansen

    Hansen...

    Quelle: Nuklearia | 11 Nov 2021 | 10:12

  • Klimaforscher James Hansen spricht bei Pro-Atom-Demo in Berlin

    Für die Kernenergie und gegen die Stilllegung der letzten sechs deutschen Kernkraftwerke protestieren Aktivisten aus Deutschland, Europa und aller Welt am 13. November in Berlin. Angesichts von Energie- und Klimakrise sei der Weiterbetrieb der Anlagen unverzichtbar, die Stilllegung unverantwortlich.

    Die Protestaktion findet von 14 bis 17 Uhr auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor statt. Veranstalter sind der Nuklearia e. V. aus Deutschland, FOTA4Climate aus Polen, Mothers for ...

    Quelle: Nuklearia | 3 Nov 2021 | 7:32

  • Climate scientist James Hansen speaks at pro-nuclear demonstration in Berlin

    Activists from Germany, Europe and around the world are protesting for nuclear energy and against the closure of the last six German nuclear power plants on November 13 in Berlin. In the wake of the energy and climate crisis, the continued operation of these plants is indispensable, while decommissioning them would be irresponsible.

    The protest will take place from 2 to 5 p.m. on Pariser Platz at the Brandenburg Gate. Organizers are Nuklearia from Germany, FOTA4Climate from Poland,...

    Quelle: Nuklearia | 3 Nov 2021 | 7:32

  • Stellungnahme des Nuklearia e. V. zum Nutzen der Kernenergie für Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit

    Am 9. August 2021 veröffentlichte der Weltklimarat (IPCC) den ersten Band »Naturwissenschaftliche Grundlagen« seines sechsten Sachstandsberichts zum Klimawandel (AR6). Wir haben unsere bisherige Klimaposition im Licht dieser Erkenntnisse überprüft und überarbeitet. Außerdem haben wir den Nutzen der Kernenergie für eine nachhaltige Entwicklung aufgenommen. Das Ergebnis legen wir hier vor.

    Quelle: Nuklearia | 19 Oct 2021 | 23:11

  • Angriff auf Nuklearia-Mitglieder bei Klimastreik

    Beim Klimastreik am Freitag vor der Bundestagswahl war die Nuklearia dabei, unter anderem in Köln, Frankfurt, München oder Kiel. In Berlin wurden zwei unserer Mitglieder Opfer eines gewalttätigen Angriffs.

    🇺🇸 An English version of this text is available ...

    Quelle: Nuklearia | 26 Sep 2021 | 14:15

  • Kernkraft fürs Klima: Kundgebungen in Augsburg und Gundremmingen

    Mit Kundgebungen in Augsburg und am Kernkraftwerk Gundremmingen schließt der Nuklearia e. V. am nächsten Samstag seine diesjährige Reihe von Demonstrationen ab. Der Verein fordert, zum Klimaschutz die verbleibenden sechs Kernkraftwerke weiterlaufen zu lassen.

    »Critical Climate Action«

    Am Samstag, 4. September 2021, wird es ab 10 Uhr zunächst eine Kundgebung auf dem Königsplatz in der Augsburger Innenstadt geben (Ecke Schaetzlerstraße/Ba...

    Quelle: Nuklearia | 31 Aug 2021 | 14:26

  • Pro-Kernkraft-Demos in Heilbronn und Neckarwestheim

    Beschließt der Bundestag keine Gesetzesänderung, wird Deutschland durch die Stilllegung der Kernkraftwerke jedes Jahr zusätzliche 70 Millionen Tonnen klimaschädliches CO₂ ausstoßen. Daher demonstrieren Nuklearia und Mothers for Nuclear am kommenden Samstag (21.8.) für eine Änderung des Atomgesetzes und den Weiterbetrieb der Anlagen. Es ist der fünfte von sechs Aktionstagen der Nuklearia.

    Zwei Demonstrationen

    Nach vier Aktionstagen an ...

    Quelle: Nuklearia | 16 Aug 2021 | 9:27

  • Nuklearia-Broschüre: »Klimakrise? Kernkraft!«

    Die Kernenergie ist eine ausgesprochen CO₂-arme Energiequelle. Das hat sich inzwischen herumgesprochen. Doch was ist mit dem Atommüll? Was ist mit den Kosten? Und das sind nur die beiden Argumente, die bei Atomkraftgegnern am beliebtesten sind.

    Quelle: Nuklearia | 12 Aug 2021 | 15:26

  • Kernkraft erhalten, CO₂ einsparen: Nuklearia demonstriert in Landshut und am KKW Isar

    Der Weiterbetrieb der Kernkraftwerke wäre die wirksamste und preiswerteste Klimaschutzmaßnahme, rechnet der Nuklearia e. V. vor. Dafür demonstriert der Verein am Samstag in Landshut und am Kernkraftwerk Isar. Weitere Demonstration sind in den kommenden Wochen in Heilbronn und Augsburg geplant.

    Kundgebung in der Landshuter Innenstadt …

    Unter dem Motto »Critical Climate Action« ruft die Nuklearia zur Teilnahme an einer Klimademonstration a...

    Quelle: Nuklearia | 4 Aug 2021 | 9:58

Seite aufgebaut in 3.413 Sekunden